Ausflug des Frauenkreises

Gruppenfoto Frauenkreis mit Stadtführerin           Frauenkreis in der Klosterkirche Plankstetten

Die Stiftung der Evangelischen-Lutherischen Kirchengemeinde Röthenbach St. W. fördert einmal jährlich eine Frauenkreis Exkursion.
18 Damen und 3 Herren trafen sich um 9 Uhr in Röthenbach zur Fahrt nach Eichstätt.


Angekommen, tauchten wir in die Zeit des 16. und des beginnenden 17. Jh. ein. Unsere Stadtführerin erzählte uns Interessantes aber auch Pikantes von der Wirtin der Färberstube, vom bunten und manchmal auch handfesten Treiben während der Markttage, von Wohltaten in den Badstuben, von Tuchmachern und reichen Händlern, vom Ausland Ingolstadt, von den Domherren, die nicht immer ein vorbildliches Leben führten, von der Teufelsbuhlschaft der Hexen und ihrem grausamen Schicksal. Nach dieser kurzweiligen etwas anderen Art Stadtführung, stärkten wir uns in der Traditions-Braugaststätte Trompete.
Schirm aufspannen oder nicht, ein paar Regentropfen begleiteten uns zum Bus. Herr Häring fuhr uns weiter zur Benediktinerabtei Plankstetten. Dort brachte uns Abt Beda Maria Sonnenberg „dem Himmel etwas näher“. Die herrlichen Deckengemälde entlockten so manchen Kirchenbesucher ein „Allmächt is des schöi“. Wir hörten von der fast 900 jährigen Geschichte, von dem Grundsatz der Benediktiner Ora et labora et lege(bete, arbeite und lies), vom Tagesablauf der Mönche, vom biologischen und ökologischen Gartenbetrieb im grünen Kloster. Viele Fragen aus unserer Gruppe wurden beantwortet.
Bei der anschließenden Einkehr in der Klosterschenke, stärkten wir uns  mit selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Klosterbier.
Nach diesem gelungenen Tagesausflug, kamen wir wohlbehalten in Röthenbach an. Schön wars.                                        E.Pf